share

Deutschland (seit 2008) | Aufforstungen der Initiative Pro Klima

10 Jahre Initiative Pro Klima: Dank Mabanaft, Petronord und OIL! Tankstellen wurden bisher über 162.000 Bäume gepflanzt

Aufforstungsaktion der Initiative Pro Klima in Sarlhusen
Aufforstungsaktion der Initiative Pro Klima in Sarlhusen

Wälder wirken sich vielfältig positiv auf das Klima und die Umwelt insgesamt aus. Die Initiative Pro Klima – eine Initiative von Mabanaft, Petronord und OIL! Tankstellen – unterstützt deshalb unter anderem Aufforstungsprojekte in Deutschland. Beispielsweise in Zusammenarbeit mit den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. sind so in den letzten Jahren bereits über 162.000 Bäume gepflanzt worden. Gestartet wurde in 2008 mit einer 100.000 m² großen Fläche in Bönebüttel, Schleswig-Holstein, auf der 40.000 Bäume gepflanzt wurden. Weitere Orte folgten, an denen jeweils zwischen 10.000 und 23.300 Bäume gesetzt wurden: Borstel-Hohenraden, Hemdingen, Hohenlockstedt, Bad Salzuflen, Weye, Hasloh, Forst Klövensteen und Sarlhusen. Im Rahmen weiterer Aufforstungsaktionen der Initiative Pro Klima wurden darüber hinaus mehrere Straßen- und Parkbäume in Nordrhein-Westfalen und Bayern gepflanzt, um das Stadtbild zu verbessern. Die Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen bringen sich bei den Aufforstungen aktiv ein und haben so gleichzeitig einen Überblick über den Projektfortschritt. Zudem gibt es gemeinsame Aufforstungsaktionen mit Kunden wie auch lokalen Schulklassen und Kindergärten.

In Sarlhusen fand im November 2018 ein weiterer Pflanztag der Initiative Pro Klima statt. Am Ortsrand von Sarlhusen, einer Gemeinde rund 60 km nördlich von Hamburg gelegen, wurden auf einer Fläche von 1,8 Hektar rund 10.000 junge Buchen, Eichen, Hainbuchen, Winterlinden, Douglasien, Weißtannen und andere Baumarten gepflanzt. Neben den Mitarbeitern der Initiatoren Petronord und OIL! wurde die Initiative dieses Mal auch tatkräftig von Kindern der örtlichen Kindertagesstätte Regenbogen unterstützt. Mit viel Spaß und Freude wurden gemeinsam fünfhundert Setzlinge gepflanzt.

Der hier neu entstandene Mischwald trägt zur Artenvielfalt bei und kann auch extremen Wetterlagen standhalten. Für das waldarme Schleswig-Holstein ist das ein großer Gewinn.