Fenster schließen | Drucken

Umweltschutz

Unsere Aktivitäten haben sowohl direkt als auch indirekt Auswirkungen auf die Umwelt. Wir wollen daher alles daransetzen, uns im Rahmen unserer Geschäftstätigkeiten als ein umweltschonendes Unternehmen positionieren zu können, welches so geringen negativen Einfluss auf die Umwelt wie nur möglich nimmt.

Wir sind uns bewusst, dass unsere Geschäftstätigkeiten potenzielle Risiken für die Umwelt darstellen und dass wir auf Ressourcen wie Energie, Wasser und Baumaterialien angewiesen sind. Daher müssen wir heute und in Zukunft alles daransetzen, unsere negativen Einflüsse auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Um dies zu erreichen, haben wir uns hohe Umweltstandards gesetzt.

Umweltthemen sind fester Bestandteil unseres HSSE-Managementsystems. Laut der HSSE-Firmenpolitik wollen wir Energie und Rohstoffe effizient einsetzen, Umweltverschmutzung vermeiden und das Umweltbewusstsein von Mitarbeitern fördern, um schädliche Einflüsse zu minimieren. So protokollieren wir auf unseren Standorten seit vielen Jahren die Häufigkeit von Produktaustritten und deren Volumen, die genutzte Energie- und Wassermenge sowie den produzierten Abfall und haben dafür entsprechende KPIs etabliert, um unsere Entwicklung besser erkennen und bewerten zu können. Um unseren Einfluss auf den Klimawandel zu bewerten, berechnet unsere Holding Marquard & Bahls zudem die Kohlenstoffdioxid (CO2)-Bilanz der gesamten Unternehmensgruppe.

Neben der Prävention von Umweltschäden gilt unsere Anstrengung der zielgerichteten schnellen Reaktion im Notfall. Als ein verantwortungsvolles Unternehmen hat sich unsere Holding Marquard & Bahls daher entschlossen, Teilhaber an Oil Spill Response – der weltweit größten Organisation für Ölunfallbekämpfung – zu werden, um auch für außergewöhnliche Notfallsituationen bestens gewappnet zu sein.

Oil Spill Response
HSSE

HSSE

Die Sicherstellung von Gesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz hat für unsere Unternehmensgruppe höchste Priorität... mehr