Wichtige Begriffe von A bis Z

L

LPG (Liquefied Petroleum Gas, Autogas, Flüssiggas)

Die Abkürzung LPG steht für Liquefied Petroleum Gas und bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch Gase, die bei Raumtemperatur unter vergleichsweise geringem Druck flüssig bleiben, wie Propan, Butan und deren Gemische. 

Bei der Erdgas- und Erdölförderung fällt LPG als „nasses Bohrgas“ an und wird aufgrund des Umstandes, dass die Aufbereitung dieses Rohstoffs aus solchen Quellen zu unwirtschaftlich ist, direkt vor Ort abgefackelt. Es fällt aber nicht nur bei der Exploration an, sondern ist darüber hinaus auch ein Nebenprodukt der Erdölraffination. 

LPG (Liquefied Petroleum Gas) als fossiler Energieträger wird häufig zu Heiz- oder Kochzwecken eingesetzt. Es kann aber auch als Kraftstoff für Fahrzeuge mit Ottomotoren, die über eine LPG-Anlage verfügen, verwendet werden. Aus diesem Grund wird der Energieträger auch als Autogas bezeichnet. Die erste deutsche Gastankstelle wurde 1935 in Hannover in Betrieb genommen. In den 1970ern war die Verwendung von LPG als Autokraftstoff vor allem in Italien und den Niederlanden weitverbreitet. 

Die Qualitätsanforderungen von LPG sind europaweit in der DIN EN 589 geregelt. Beim Einsatz als Kraftstoff unterliegt LPG aufgrund seines niedrigeren Emissionswertes einem geringeren Steuersatz. Die Emissionswerte dieses Gases liegen unter denen von Ottokraftstoff (Benzin) und seine Abgase lassen sich auch schon bei niedrigen Temperaturen in Fahrzeugkatalysatoren umsetzen. Da es außerdem nahezu schwefelfrei ist, entsteht bei seiner Verbrennung kein Ruß. Deshalb sind Fahrzeuge, die mit LPG oder Erdgas betrieben werden, auch die einzigen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, die in geschlossenen Räumen genutzt werden dürfen. Darüber hinaus kann LPG als Treibgas in Sprühdosen dienen und ist als FCKW-freies Kältemittel in Kühlschränken und Klimaanlagen zu finden.

Unterschied zwischen LNG und LPG

LNG (Flüssigerdgas)LPG (Flüssiggas)
VerwendungHeizen und Kochen, Ersatz von konventionellem Kraftstoff auf ÖlbasisPrivate und kommerzielle Anwendungen, z.B. Kraftstoff für Fahrzeuge
BestandteileHauptsächlich Methan (CH4)Hauptsächlich Propan (C3H8) und Butan (C4H10)
(Relative) Dichte (gasförmig)Leichter als Luft, dispergiert und verdünnt sehr schnellBestandteile sind schwerer als Luft, Gas dispergiert (nur schwer) und bleibt dadurch länger innerhalb der Entflammbarkeitsgrenzen
LagerungVerflüssigt unter Atmosphärendruck, bei sehr niedrigen Temperaturen (ca. minus 160°C)Verflüssigt unter hohem Druck bei Umgebungstemperatur oder unter Atmosphärendruck, bei niedrigen Temperaturen (ca. minus 1°C bis minus 42°C)

 

 

Dieses Produkt bzw. diese Produkte werden über die Mabanaft Gruppe und ihre Tochtergesellschaften gehandelt:

Im Großhandel werden diese über Mabanaft Trading Gesellschaften und im Retail-Bereich vor allem über Petronord Gesellschaften sowie OIL! Tankstellen angeboten.

Stand: Dezember 2015
Alle Angaben ohne Gewähr